warum ein Shiba

Warum eigentlich ein Shiba Inu ?

Diese Frage kann Edo natürlich noch nicht beantworten. Das übernehme ich mal für ihn. Wir hatten 13 Jahre lang einen Hund. Es war der Wunsch meiner Kinder einen Hund aus dem Tierheim zu holen. So zog vor Jahren ein Pinscher, Dackel, Jack rassel Mix bei uns ein. Es war unser erster Hund. Jeder der etwas von Hunden versteht wird sich jetzt die Haare raufen. Wir hatten das pure Energiebündel bei uns und erschwerend kam hinzu das unsere Dame recht zickig war. Laut Tierärztin war "Judy" so hieß unsere Dame schon ein Jahr alt. Das heißt die Prägephase lag weit hinter ihr. Wir wußten nicht, was sie alles erlebt hatte. Wir wußten nur das sie am Zaun vom Tierheim angebunden vorgefunden wurde. Trotz aller Schwierigkeiten hatten wir doch auch schöne 13 Jahre mit ihr. Wir haben zusammen viel unternommen und auch große Wanderungen gemacht.

Irgendwann bin ich bei einem Spaziergang mit Judy auf einen Shiba getroffen und fand die Rasse rein optisch toll. Nach einem ausführlichen Gespräch mit dem Halter und anschließender Recherche im Internet stand für mich fest. Wenn wieder ein Hund bei uns einziehen wird, ist es ein Shiba inu. Bis es soweit war, gingen noch gut 5 Jahre ins Land. Nachdem uns unsere Judy in den Hundehimmel verlassen hat, hatten wir drei Jahre keinen Hund. Jetzt war ich derjenige welcher einen Hund haben wollte. Meine Frau war noch nicht so ganz überzeugt. So begab ich mich auf die Suche nach einem Züchter welcher meinen Ansprüchen entsprach. Per Zufall sind wir auf die Zucht von Frau Brümmer (Shiba inu Niedersachsen ) gestoßen. Was ich auf der Internetseite las, entsprach meinen Vorstellungen und Niedersachsen ist dichter an Schleswig-Holstein als Bayern. So namen wir Kontakt mit Frau Brümmer auf um uns die Elterntiere anzusehen. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass noch keine Welpen in sicht sind. Das Treffen war, glaube ich, für beide Seiten sehr fruchtbar. Wir lagen und liegen sehr dicht mit unseren Ansinnen an unsere Hunde beieinander. Die Chemie stimmte einfach! Auch schmolz nun meine Frau bei den beiden Damen dahin. Ab diesem Tag war auch sie ein Shiba Fan. Es sollte ab diesem Zeitpunkt noch ein Jahr dauern bis wir unseren Edo san von Frau Brümmer abholen sollten.

Hier die wichtigsten Punkte die uns vom Shiba überzeugten:

Es sind ausgeglichene Hunde

Es sind sehr sportliche Hunde

Es sind sehr intelligente Hunde (Fluch und Segen zugleich)

Sie bellen kaum

Sie werden nicht zu groß ( kann man zur Not noch tragen)

Haben einen tollen Charakter

Sehen super aus (ist einfach nicht zu verhelen)

es gibt noch viel mehr, aber das werdet Ihr liebe Leser hier im Blog noch erfahren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0