· 

Eine besondere Nacht

 

Eine besondere Nacht

 

 

 

Puh, das war eine Nacht sage ich Euch, irgendwie habe ich mir den Magen verdorben. Ich musste erst alle Stunde raus und mich übergeben und ab 3 Uhr morgens alle halbe Stunde. Wenigstens habe ich es immer noch bis vor die Tür geschafft. Frauchen und Herrchen waren natürlich auch die ganze Nacht unterwegs. Ab drei Uhr morgens haben Herrchen und ich uns mein kleines Kampfkuschelkörbchen geteilt. Herrchen hat sich zu mir auf den Fußboden gelegt. Fand ich wirklich gut, so konnte ich bei Herrchen im Arm kuscheln und er war auch mit mir schnell an der Tür um mich rauszulassen. Man war das eine Nacht für uns alle. Am Morgen ging es mir noch nicht wirklich besser. Herrchen sah auch ziemlich zerknautscht aus. Nun haben Herrchen und Frauchen doch etwas Angst bekommen und sind mit mir zum Tierarzt gefahren. Ging alles sehr unproblematisch. Dort habe ich eine krampflösende Spritze und Eine gegen das Erbrechen bekommen. Das hat zwar etwas gezwickt war aber okay, danach ging es mir einigermaßen gut. Nun habe ich einen Tag ohne Essen verbracht Danach geht es weiter mit Schonkost. Bis jetzt geht es mir wieder gut.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0