Meine Box vom Lastenrad ist zu klein

 

Mittlerweile habe ich mal wieder einen Wachstumsschub gehabt. Bei unser letzten Radtour konnte ich mich kaum noch in meine Box eindrehen. „OH Edo san, das wird aber jetzt eng hier“ war Herrchens Kommentar. Recht hat er. Da Herrchen aber nicht auf unsere Lastenradtouren verzichten möchte und ich eigentlich auch nicht, muss eine neue Lösung her. Herrchens alte Hündin ist wie ich erfahren habe ohne Box mit Herrchen unterwegs gewesen. Was die konnte, kann ich als Shiba inu auch. Herrchen hat eine Kuscheldecke auf dem Boden der Lastenkiste gelegt und eine Leine befestigt, die verhindert, dass ich während der Fahrt rausspringen kann. Heute war nun der Tag der Wahrheit. Ich durfte ohne Box in die Kiste vom Lastenfahrad und dann ging es los. Erst habe ich gestanden, das war aber doch recht wackelig. Nachdem Herrchen mich dazu gebracht hat die Fahrt im Sitzen zu erleben, war es besser.“ Sehr gut Edo, dass machst Du ganz toll!“ So ging es die ganze Zeit mit Lob. War aber auch nicht schlecht, ich kann jetzt wirklich alles sehen und es ist nicht mehr so eng.

 

Nach einer kleinen Teststrecke, wo wir auch an einem andren Hund vorbei gefahren sind durfte ich aussteigen und laufen. Das machen wir ja immer so. So haben Herrchen und ich jeder etwas von der Tour. Dann heißt es wieder einsteigen und wir radeln weiter. Herrchen meint, dass wir morgen Früh eine etwas größeren Ausflug wagen können. Darauf freue ich mich!

 

Mittlerweile bin ich 7 Monate alt und fast ausgewachsen. Herrchen hat bei mir eine Schulterhöhe von 40 cm gemessen und ein Kampfgewicht von 12 KG ermittelt. Die Zähne sind mittlerweile auch alle durchgetauscht, so dass ich nicht mehr ganz soviel nagen muss. Bei uns in der Nähe lebt noch ein Shiba inu Rüde welcher allerdings schon 7 Jahre alt ist. Wir beide durften letztens ohne Leine zusammen laufen. Da konnte Herrchen gut sehen, dass ich genau so groß war wie der ältere Shiba.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0