An der Elbe

Auf dem Elbdeich
Auf dem Elbdeich

 

„Edo san was machen wir den heute“ ? Fragt mich Herrchen. „Ach, weiß nicht, vielleicht ins Revier fahren und schauen was so los ist“? Kommt es von mir zurück.“ Aber mal was Anderes sehen wäre ja auch nicht schlecht oder was meinst Du Herrchen“.

 

„Was hälst Du von einer Runde am Strand Edo, das wäre mal etwas anderes und da waren wir fast ein Jahr nicht“. „Strand ist gut , dass lass uns machen.“ Ich bin auf jeden Fall dabei.

 

Am Elstrand
Am Elbstarnd

 

So packt Herrchen seinen Rucksack mit Kamera und Fernglas und natürlich Proviant für uns beide. Auf Wasser kann er heute für mich verzichten, sollte genügend da sein.

Nach einer angenehmen Autofahrt kommen wir am Deich an. Hier muss ich an der Leine laufen, da wir nicht wissen wo sich die Schafe aufhalten. Gleich zu Anfang kommen uns ein paar Hunde entgegen. Ich habe die angenehme Angewohnheit, wenn mir Hunde entgegenkommen lege ich mich hin und beobachte diese. Dann weiß Herrchen, dass andere Hunde von vorne kommen, falls er sie noch nicht gesehen hat. Nun stellt Herrchen sich neben mich und wir warten auf die anderen Hunde. Erst wenn Herrchen mit den anderen Besitzer gesprochen hat darf ich hinlaufen, sonst muss ich liegen bleiben. Dies trainieren wir gerade. Das sieht für einen Aussenstehenden immer ganz toll aus, dabei nutzt Herrchen nur ganz geschickt meine Eigenarten aus, der Schlingel.

 

 

Achtung wenn das Wsser kommt
Achtung wenn das Wsser kommt

 

Nachdem die Hunde vorbei sind geht es den Deich hoch. Von hier oben haben wir einen schönen Überblick über die Elbe. Gerade kommt mal wieder so ein mega Monsterfrachter rein und Herrchen läd zum Fotoshooting. Jetzt geht es weiter Richtung Strand, die Schafe sind auf einem anderen Abschnitt zu gange, so haben wir es recht entspannt. Es gibt hier richtig viel zu schnüffel für mich.

 

Am Strand angekommen, darf ich von der Leine und ich kann mit Herrchen so richtig toben. Immer wieder rein in die Elbe und meine Stöckchen baden. Ich lasse hier einfach mal einige Fotos die Herrchen geschossen hat sprechen.

 

 

Ich und mein Herrchen
Ich und mein Herrchen

 

Es kommt auch noch eine sehr hübsche Labby Dame vorbei und wir beide dürfen auch noch richtig lange spielen. Einfach toll. Auch Herrchen scheint es zu genießen, das ich so mit der Labby Dame spiele. Dabei weiß er doch, dass ich fast jede Hundedame mit meinem Shiba Charm rum bekomme.

 

 

„ So, Edo san, lass uns etwas weiterziehen, da kommen noch tolle Stellen wo ich gute Fotos von Dir machen kann“. Kommt von Herrchen. Na gut, gerade geht mir eh ein wenig die Puste aus so können wir ein kleines Stückchen weiterziehen.

Es ist aber auch wirklich super hier, ich darf auch überall rumstöbern.

An einem weiteren Strandabschnitt, findet Herrchen noch tolle Fotomotive in denen ich natürlich auch vorkommen muss. „Ach Edo renn doch nicht immer gleich auf die Kamera zu, so wird das doch nichts“. Das verstehe ich nicht Herrchen, ich komm doch um zu sehen was Du da treibst, ist doch spannend“. Ja, schon aber Du bist zu dicht an der Kamera. Bleib doch da vorne mal sitzen“.

 

„Na gut aber nur einen Moment, dann wird getobt“.

 

Nach gut 3 Stunden am Strand hat Herrchen alle gewünschten Fotos von mir im Kasten und ich bin nun auch wirklich hundemüde.

 

Also ab nach Hause und schön schlafen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0