siebter Tag und letzte Etappe

Heute ist der siebte Tag und unsere sechste und letzte Etappe. Nach einer hervorragenden Nacht und einem tollen Frühstück für meine Leute soll es heute von Salzhemmendorf zurück nach Coppenbrügge gehen. Heute sind es wirklich nur 8 Kilometer, da meine Leute ja auch noch ordentlich Auto fahren müssen. Die Strecke ist heute nicht ganz so anspruchsvoll wie gestern. Führt uns der ITH doch eher am Rand der Hills entlang. Mir ist es heute ganz recht. Ich muss gestehen, dass ich mittlerweile ganz schön geschafft bin. Jeden Tag ordentlich auf Tour und dann auch noch immer das Trockenfutter. Das ist nicht so ganz mein ding, da bin ich etwas verwöhnt. Das Wetter ist auch recht ordentlich, es kommt sogar die Sonne raus. Die erste Rast legen wir an einer Bank ein die kurz vor dem Zusammenbrechen ist. Danach geht es leicht Berg an und ab in den Wald. Ich darf wieder an der Schleppleine frei laufen und mich als Pfadpfinder betätigen. Das ist eine Aufgabe die ich recht gut behersche. meine Leute wären sonst das eine oder andere Mal an einem Abzweiger vorbei gelaufen.. Im Wald treffen wir noch auf einen Holzfäller und meine Leute unterhalten sich etwas mit ihm. So erfahren Sie etwas über das Leben in dieser Gegend. Für die Arbeit müssen die Menschen aus diesem Bereich schon einige Wege auf sich nehmen.

Nach den acht Kiolometern erreichen wir tatsächlich unseren Ausgangspunkt und kommen an unserem Auto wieder an. Ich bin echt geschafft und lege mich ert einmal schlafen. Es war schon eine tolle Wanderung , aber sie ist auch recht anspruchsvoll für einen kleinen Shiba. Dabei bin ich doch recht gut trainiert.

Es ist aber doch schön als wir wieder zu Hause ankommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0